TCM

TCM - tcm-barilich.at
Die philosophischen und theoretischen Grundlagen der Akupunktur wurden vor über 2000 Jahren im Rahmen der traditionell chinesischen Medizin formuliert.

Im Mittelpunkt dieses Medizinsystems steht die Vorstellung von einer im Körper fließenden Lebenskraft, chinesisch Qi, auf deren Wirkung alle Lebensäußerungen beruhen.

Die Lebensenergie ist in ständigem Fließen.
In Gesundheit fließt das Qi in Harmonie.
Krankheiten sind nach chinesischer Vorstellung auf eine Störung im Fließen der Lebensenergie Qi zurückzuführen.
Fülle, Mangel oder auch eine Blockade des Qi führen zu Schmerzen.

Die Behandlungsmethoden der TCM allen voran die Akupunktur sollen den harmonischen Fluss der Lebensenergie wieder herstellen.

Anwendungsgebiete:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (Kreuzschmerzen, Verspannungen, Ischialgien, Bandscheibenvorfall, Gelenksschmerzen, Tennisellbogen, Schulter-Arm-Syndrom)
  • neurologische Erkrankungen (Kopfschmerzen, Migräne, Trigeminusneuralgie, Facialisparese, Tinnitus, Schwindel)
  • Erkrankungen der Atemorgane (Erkältungskrankheiten, Allergien, Bronchitis)
  • gynäkologische Erkrankungen (Wechselbeschwerden, Regelschmerzen, Zyklusunregelmäßigkeiten, Kinderwunsch, Geburtsvorbereitung)
  • Magen-Darmstörungen (Gastritis, Sodbrennen, Reflux, Durchfall, Verstopfung)
  • Hauterkrankungen (Ekzem, Neurodermitis, Akne)
  • psychische Unruhezustände, Schlafstörungen, Hyperaktivität bei Kindern
  • Begleitung bei der Raucherentwöhnung und Gewichtsabnahme